Baum

Aktuelle Themen





Hier anklicken, dann geht's zur Broschüre Februar 2015





Ortsmitte Ried – Auftaktveranstaltung/Zukunftswerkstatt

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

neben den aktuellen Baugebieten ist die Gestaltung der Rieder Ortsmitte das beherrschende Thema in den ersten Monaten der Amtsperiode des neuen Gemeinderates gewesen. Der Bürgermeister berichtete dazu auf den Bürgerversammlungen: Im Wesentlichen ging es in den Gemeinderatssitzungen um die Nahversorgung. Dazu wurde auch aufgrund der Aktivitäten der Bürgergemeinschaft erneut eine Markterkundung vorgenommen. Das Ergebnis war, dass weiterhin nur die Firma Edeka Interesse zeigt, einen Supermarkt mit einer Verkaufsfläche von rund 1000 Quadratmetern und etwa 80 Parkplätzen zu betreiben.

Eine leistungsfähige Lebensmittelnahversorgung wird der wichtigste Punkt sein, um die Attraktivität und Lebensqualität unserer Gemeinde zu sichern und zu verbessern. Die Frage, welche weiteren Einrichtungen in der Ortsmitte untergebracht werden können, trat dabei eher in den Hintergrund, auch deshalb, weil ein Vollsortimenter-Supermarkt samt Parkplätzen rund 6000 Quadratmeter Grundstücksfläche benötigen und das ehemalige Völk-Grundstück weitgehend ausfüllen würde. Die Bürgergemeinschaft will jedoch auch einen Raum für gemeinschaftliche Einrichtungen: zum Beispiel Bürgertreff, Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche, Anlaufstelle für Beratungen und soziale Dienstleistungen etwa für Ältere. Dazu erhoffen wir uns aus der Zukunftswerkstatt Hinweise und Vorschläge von Ihnen. Wichtig wäre es auch, hier einen Allgemeinarzt und/oder eine Apotheke ansiedeln zu können, sofern dies wirtschaftlich darstellbar ist.

Wie dieses zentrale Grundstück gestaltet und genutzt wird, ist ein entscheidendes Zukunftsthema. Deshalb hat der Gemeinderat beschlossen, eine städtebauliche Rahmenplanung erarbeiten zu lassen. Ein wesentlicher Punkt dabei ist, dass dabei auch interessierte und fachkundige Bürger mitwirken können und sollen. Zu diesem Zweck laden die Gemeinde und ihr Ortsplaner am Montag, 8. Dezember 2014, um 19 Uhr im Gasthof Steinbock zu einer ersten Zukunftswerkstatt ein. Wir, die Gemeinderatsmitglieder der Bürgergemeinschaft, bitten Sie herzlich darum, zahlreich von dieser in unserer Gemeinde erstmals angebotenen Form der Bürgerbeteiligung Gebrauch zu machen. Die Gestaltung und Nutzung der Ortsmitte ist nicht nur ein wichtiges Zukunftsthema; es wird dafür auch viel Geld in die Hand genommen werden. Schon deshalb soll die Bevölkerung an diesen Entscheidungen mitwirken und diese dann auch mittragen können.

In etwa fünf Monaten soll die Rahmenplanung stehen. Wenn Sie Vorschläge machen, Wünsche und Ideen formulieren wollen, müssen Sie es jetzt tun. Nur so kann all das in das planerische Konzept einfließen. Ihre rege Teilnahme würde zudem den Gemeinderat ermuntern, auch bei künftigen wichtigen Weichenstellungen eine solche Bürgerbeteiligung zu pflegen.

Ihre Gemeinderatsmitglieder

Kariene Eikelmann, Elisabeth Fischer und Gerald Modlinger